Restless Legs Syndrom



Cannabidiol oder CBD hat eine neuroprotektive (nervenschützende) Wirkung und verbessert die Bewegungskoordination, was es unter anderem auch beim Einsatz gegen RLS (Restless Legs Syndrom) und die Parkinson-Krankheit interessant macht.

Und ist NICHT psychogen!!! 

CBD hat eine leichte antibakterielle und antivirale Wirkung, moduliert das Immunsystem und wirkt im Allgemeinen als Radikalfänger und starkes Antioxidans. Die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD hilft Muskelkrämpfe und Übelkeit zu lindern sowie nachts beim Einschlafen.

Durch die Einnahme von CBD werden unterschiedlichste Regionen im Körper angesprochen und harmonisiert, aber auch Enzymsysteme (Biokatalysatoren in unserem Stoffwechsel) positiv beeinflusst. Dadurch können auch die entzündungshemmende bzw. schmerzstillende Effekte erklärt werden.

Außerdem verringert CBD die Nebenwirkungsrate bei der Einnahme verschiedener konventioneller Medikamente und fördert die Bakterienabwehr.

neueste STUDIEN

Studie vom 3. April 2017
Cannabis for restless legs syndrome: a report of six patients 

Von: Thomas Megelin et. Imad Ghorayeb;
CNRS, Institut de Neurosciences Cognitives et Intégratives d'Aquitaine, UMR 5287, Bordeaux, France

Kann CBD beim Restless Legs Syndrom helfen?

In dem Schlafmedizin (sleep medicine) veröffentlichte Studie die Auswirkungen von Cannabinoiden auf sechs Patienten mit Restless-Legs-Syndrom und fand "eine bemerkenswerte und vollständige Remission der RLS-Symptome nach Cannabinoid -Verwendung".
Eine Person berichtete sogar einen vollständigen Verlust von RLS-Symptomen nach der alleinigen Anwendung von CBD.

Wissenschaftler untersuchen den Einfluss von Cannabinoiden auf der Freisetzung von Dopamin und ihre Auswirken auf RLS; sie konnten bisher festgestellen, dass im ENDO-Cannabinoid System, die Rezeptoren CB1 und CB2 die Freisetzung von Dopamin modulieren.

Es werden weitere Forschungen von CBD für das Restless-Leg-Syndrom erforderlich sein, aber bislang deuten die Befunde darauf hin, dass Patienten von der Einnahme des Cannabinoids CBD profitieren.

Original-Artikel (in englisch): can CBD help with restless leg syndrome?

ERFAHRUNGEN

Erfahrung von einem Internist, der seit 35 Jahren praktiziert: RLS ist oft schwer mit traditionellen Medikamenten zu behandeln, daher war er daran interessiert, was passiert wenn er seine RLS-Patienten mit Cannabidiol versorgen würde.

Das Ergebnis: Von fünf Patienten mit RLS, sind drei fast vollständig Symptomfrei und die anderen beiden hatten eine deutliche Besserung Ihrer Beschwerden erfahren. Dr. Allan Frankel empfiehlt vor dem Schlafengehen 4-6 mg CBD-Tropfen sublingual (unter der Zunge) einzunehmen. Er weist jedoch auf den "Entourage-Effekt" hin.

Original-Artikel (in englisch): restless legs syndrom and cannabidiol (cbd)


das Schlafmagazin
Ausgabe 03' 2009

Restless Legs:
Wie können Betroffene sich selbst helfen?

NeuroLogisch
Ausgabe 01'2017

Restless Legs Syndrom
und PLM im Schlaf

TIPP:

Der Einfluss von Lebensgewohnheiten und Umwelteinflüssen (Handy Strahlung) sollte nicht als gering eingeschätzt werden. RLS-Kranke sollten systematisch prüfen, inwieweit durch eine Änderung ihrer Lebensgewohnheiten eine Linderung erreicht werden kann. Achte auch auf eine gute SCHLAF-Hygiene!

In JEDEM Fall aber, ist ein Faszien-Stretching und -Training von großem Vorteil gegen RLS Beschwerden. Es gibt sehr viele positive Berichte mit der CBD-Behandlung - fragen Sie dazu Ihren Facharzt.

ACHTUNG!

Einige Medikamente, insbesondere typische Neuroleptika und bestimmte Antidepressiva, können RLS-Symptome induzieren oder sogar verstärken. Medikamente die RLS auftreten lassen oder zur einer Verschlechterung führen können, siehe HIER weiter. Aufgrund dessen werden neue, nebenwirkungsärmere, am besten nichtpharmakologische Therapiemethoden mit effizienter Wirkung gesucht.

Dr. Franjo Grotenhermen spricht über RLS

"Bei welchen Indikationen kommt
Cannabis als Medizin in Frage?"

Öffentliche Anhörung zu Cannabis als hochwertiges Arzneimittel Ausschuss für Gesundheit,
Mittwoch, 21. September 2016 

Quelle: Deutscher Bundestag